Lernen, aber wie?

Coaching für Jugendliche:

"Ich hasse Schule!"

"Ich kann das sowieso nicht. Lohnt sich nicht anzufangen."

"Es ist zu viel Stoff. Das schaffe ich so oder so nicht."

"Ich lerne immer so viel und habe nachher trotzdem so schlechte Noten."

"Zu Hause bin ich mir sicher, dass ich es kann. Und an der Prüfung ist mein Kopf ganz leer."

"Ich bin dafür zu blöd. Ich verstehe nichts. Ich bin so ein Loser."

Diese Gedanken sind bei vielen Jugendlichen tägliches Programm. Aber dem kann gut geholfen werden und die Schule von ihrer Rolle als Schreckensgespenst befreien.

Mein Coaching richtet sich an Jugendliche, die an Schwierigkeiten beim Lernen, Prüfungsängsten oder Blackouts leiden, Probleme mit der Motivation oder der Bewältigung großer Mengen an Informationen haben oder einfach ihre Fähigkeit, schnell und effizient zu lernen verbessern wollen, beispielsweise vor einer wichtigen Prüfung wie der LAP.

Ich biete Hilfe in Form von Einzelstunden oder auch Kursen für Gruppen ab vier Personen an.

In den Stunden/Kursen werden wir uns Lerntechniken anschauen, beispielsweise Methoden, wie man am besten Wörter in einer Fremdsprache lernt, möglichst effizient Informationen auch aus längeren Texten aufnimmt, Präsentationen und Vorträge gut vorbereitet und Techniken für die systematische Vorbereitung für Prüfungen. Für die Prüfung selber werden wir uns mit Blackouts, Prüfungsängsten oder Angst vor Vorträgen auseinandersetzen und Strategien zu ihrer Bewältigung suchen.

Angebote: